Urlaubsplaner
JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Wandern
Kinderbetreuung
Skifahren
Babybetreuung
Schwimmkurs
Fitness
Wellness
Wein & Kulinarik
Single mit Kind
Golf
Jetzt Buchen
13.05.2022Familie Muhr

FAMILUX ONE - Reisebericht von Familie Muhr

Unsere beiden Mädls als auch wir sind als unerfahrene Segelfamilie in dieses Abenteuer gestartet und möchten gerne unsere persönlichen Eindrücke und Erfahrungen mit euch teilen:


Begonnen hat alles mit der Vorbereitung und dem Packen für die Schiffsreise. Es gehört auf alle Fälle bedacht, dass es am Wasser auch mal windig sein kann. Somit vergesst nicht Hoodies einzupacken bzw. eine Primaloft oder für die Kids eine wind-und regenfeste Jacke. Je nach Jahreszeit ist eine Kappe oder Haube vor allem für die kleineren Gäste zu empfehlen, damit man auch an Deck vor Wind und Wetter geschützt ist. Unser Wetterbericht verhieß die ersten beiden Tage leider viel Sturm und auch Regen – der April macht eben, was er will ;-) – daher haben wir entsprechend umfangreich gepackt, um auch wirklich für alle Wetterszenarien gerüstet zu sein.


Ich darf euch sagen, dass wir alles in unseren Kabinen, welche auf den ersten Blick eher klein wirkten, verstauen konnten und auch noch genügend ungenützten Stauraum hatten. Fazit: Nehmt wirklich alles mit, was euch am Herzen liegt, es gibt Platz genug! Als Tipp darf ich euch noch mitgeben, dass ihr alles in Taschen packen solltet. Erstens kann man diese prima an Board in die Kabinen transportieren und zweitens, auch ganz unkompliziert in einem der Kästen verstauen. Wir hatten Koffer und Taschen mit. Daher meine Empfehlung, auf den Koffer zu verzichten, da dieser nicht gut verstaut werden kann. Unsere Größe des Koffers zumindest nicht ;-)


Nun zur Anreise:


Die Anreise mit dem Auto von Österreich nach Kroatien war unkompliziert und durch die Adresse, welche wir vorab erhalten haben, auch dank Navi einfach zu finden. Im Hafen Marina Pomer, zu der von uns genannten Zeit angekommen, wurden wir bereits herzlichst von Selina, unserer Ansprechperson vor Ort empfangen und zum pre- Check in, in das nur wenige Schritte vom Parkplatz entfernte Lokal „The One“ begleitet.


Dort angekommen, fanden wir den gewohnten FAMILUX Standard vor. Ein für uns wunderschön eingedeckter Tisch mit Blick auf den Hafen, eine Flasche Wein und eine istrische Platte ließen uns nun endgültig in unserem Urlaubsglück ankommen. Auch auf unsere Mädls wurde speziell eingegangen und deren Lieblingsessen Spaghetti Bolognese frisch zubereitet. Somit war die lange Anreise nach Kroatien vergessen und wir waren alle vier in totaler Urlaubsstimmung. Nachdem wir gestärkt waren, wurde uns die Crew vorgestellt, bestehend aus dem Skipper Michi, der Köchin Thea und der Hostess Tajana, welche sich gleich um unsere Mädls angenommen hat. Das Vertrauen und ein gutes Gefühl war somit sowohl von Seiten der Mädls als auch von uns als Eltern sofort gegeben und wir waren schon voller Vorfreude auf das Boot.


Das Personal verabschiedete sich und wir bekamen von Selina noch einige Infos zur Yacht. Als wir auf Drängen unserer Kinder endlich ausgetrunken hatten, starteten wir retour Richtung Hafen und sahen schon von Weiten unsere schwimmende Unterkunft für die kommende Woche aufgrund des uns bereits bekannten FAMILUX Branding. Die FAMILUX ONE ist ein Katamaran mit einer Länge von 14 Metern und einer Breite von 8 Metern. Unter der gehissten FAMILUX Flagge und der strahlenden Crew in den ansprechenden lila Shirts, wurden wir herzlichst an Board gebeten und durften bei einem Aperitif die ersten Eindrücke auf uns wirken lassen. 


Es war einfach unfassbar groß, aufregend und luxuriös. Kurz gesagt, ein schwimmendes 5 Sterne FAMILUX Hotel. Michi, unser Skipper, klärte uns über die nötigen Sicherheitsvorkehrungen, welche auf einer Yacht zu beachten sind, auf und besprach mit uns den Ablauf der ersten Ausfahrt. Auf Wunsch wird man ins Segelleben und in die Abläufe von Michi integriert und kann dabei sehr viel lernen.  Im Anschluss war uns die Hostess auf Wunsch mit dem Auspacken unseres Gepäcks behilflich, welches bereits an Bord gebracht wurde.  Unsere Köchin Thea besprach mit uns den Essensplan und beachtete auch die Wünsche der Mädls im Rahmen der Möglichkeiten einer Bordküche. Wir als Laien waren total beeindruckt über die großzügigen Platzmöglichkeiten und versteckten Stauräume an Bord. 


Theoretisch wären wir jetzt bereit, um endlich in See stechen zu können. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch unsere Pläne gemacht. Kein Boot durfte auf Grund von Sturmwarnung an diesem Nachmittag den Hafen verlassen. Somit verbrachten wir den Abend mit gemeinsamen Spielen- und Bastelaktivitäten. Hier spiegelt sich der von den Mädls gewohnte FAMILUX Kidsclubcharakter wider. Es stehen ausreichend Bastelutensilien, Bücher und Spiele für jede Altersgruppe zur Verfügung. Sogar eine Playstation war mit an Bord. Durch die liebevolle Betreuung der Hostess wurde es ein toller Abend, der durch ein 2 Gänge Menü perfekt abgerundet wurde. 


Kleiner Tipp: Es stehen hervorragende Weiß, Rosé- und Rotweine zur Verfügung. Solltet ihr ergänzend dazu spezielle Wünsche haben, ist es am einfachsten, ihr nehmt eure Lieblingsflasche selbst mit. Ansonsten Selina fragen, sie organisiert fast alles, was das Herz begehrt. Nur wenige Autominuten von der Marina entfernt gibt es auch Supermärkte, um noch fehlende Kleinigkeiten besorgen zu können. 


 

Zur Ausstattung der Yacht:


Es gibt 4 lichtdurchflutete Kabinen an Board (3 für Gäste), jeweils mit einem Doppelbett, einem separaten Bad und integrierten WC ausgestattet. Auch hier wieder mit ausreichend Stauraum. Die Duschen in den Bädern sind zwar eher klein, aber dafür mit Fenster. Die gewohnten FAMILUX- Toilettartikel durften auch hier nicht fehlen und somit war die Freude der Mädls groß, die vertrauten Badeartikel auch an Board vorzufinden. Die Toiletteneinführung kam von unserem Skipper Michi und wenn man weiß, wie es funktioniert, ist die Handhabung auch für Kinder einfach und unkompliziert. 


Strom, WLAN und Wasser gibt es in den Häfen immer ausreichend. Wenn man unterwegs ist, sollte man mit dem Wasser eher sparsam sein. WLAN kann sein, dass es am offenen Meer nicht immer funktioniert, hier kann man auf sein eigenes Internet zurückgreifen. Strom hingegen gibt es dank der Solaranlage an Board zur Genüge. 


Der großzügige Innen- und Außensitzbereich lädt zum gemütlichen Verweilen und Spielen ein. Auf der Rückseite der Yacht kann die gesamte Abdeckung abgenommen werden, um die Sonne zu genießen. Durch wenige Stufen kann der obere offene Bereich erreicht werden, an dem sich das Steuer und eine wunderbare Liegefläche befinden. Auf der Vorderseite der Yacht befindet sich ebenfalls ein großzügiger Liegebereich und zwei gespannten Netzen, welche gleich von den Kindern als Trampolin umfunktioniert wurden. Dieser Platz war unser Lieblingsplatz, von dem aus wir traumhafte Sonnenuntergänge genießen durften, während wir den Kindern beim Spielen zugesehen haben. Familytime deluxe! 


Nun zu unserem Sturmerlebnis: 


Das Gefühl an Bord bei hohem Wellengang nimmt man im gesicherten Hafen als leichtes Schwanken wahr, welches eigentlich ganz angenehm für uns war. Somit war die erste Nacht für alle vier wunderbar. Wir haben außerordentlich gut geschlafen.


Nächsten Morgen zauberte Tea für uns frische Palatschinken und Omelette. Der herzhafte Duft ließ uns mit Vorfreude auf „mehr“ die Kojen verlassen. Frisch geduscht im privaten Badezimmer, eines von vier am Schiff, eroberten wir den reichlich gedeckten Frühstückstisch. Davon gestärkt und mit ausreichend Nespresso Kaffee, verließen wir im Anschluss den sicheren Hafen.Das Meer war noch sehr unruhig und wenn man es nicht gewohnt ist, so wie wir, kann einem schon einmal ein wenig übel werden. Wir haben uns daher alle auf die Rückseite des Bootes gesetzt, da hier der Bereich ist, der am wenigsten schwankt. Es hilft auch, wenn man sich kurz hinlegt an Deck und die Augen schließt. In unserem Fall war das flaue Gefühl nach wenigen Augenblicken wieder weg. Wir entschieden mit unserem Skipper Michi, die erste Nacht in einer Bucht zu verbringen und waren mit einem kleinen Segelboot die einzigen Gäste an diesem unberührten und glasklaren Liegeplatz. Es war eine magische Stimmung. Tea verwöhnte uns wieder mit kroatischen Köstlichkeiten, während wir an Deck den Sonnenuntergang bei einem Glas Rosé genießen durften.


Als wir am nächsten Morgen nach dem Frühstück ablegten, hatte sich das Gewässer beruhigt und wir hatten einen Traumtag am Meer. Michi ist nicht nur für das Steuern der Yacht verantwortlich, sondern hat auch noch einige tolle Tipps für seine Gäste parat. Heute steht der Hafen Susak auf dem Programm. Die autofreie Mini- Insel ist nur knapp 3 km2 groß, besteht rein aus Sand und begeistert durch einen der wunderschönsten Stände der gesamten Adria. Wir haben uns entschlossen, das Mittagessen auf der Insel einzunehmen und folgten der Empfehlung von Michi, das Restaurant „Barbara“ zu besuchen. Nach über 150 alten Stufen erreichten wir einen wunderschönen Aussichtspunkt, an dem man einen Blick über die gesamte Insel hat. Das einfache Lokal ließ ebenfalls keine Wünsche offen und wir genossen unsere Fischplatte bei strahlendem Sonnenschein im Freien.


Unser Tipp: Je nachdem wie die Route verläuft, ob man in einsamen Buchten nächtigt oder in verschiedenen Häfen ankert, hat man immer die Freiheit, entweder an Bord zu essen oder einer Restaurantempfehlung von Michi zu folgen. Der Weg ist für einen Kinderwagen nicht optimal geeignet. Am besten eine Trage mitnehmen oder für kurze Strecken den Buggy über die Stufen einfach tragen. 


 

Weiter segelten wir anschließend nach Mali Losinj, wo wir die Nacht im Hafen verbrachten. Auch hier entschieden wir uns vor dem Abendessen noch für einen Spaziergang und genossen den Sonnenuntergang an Land, bevor es zurück an Bord ging zum Abendessen. Die Nacht war ruhig und der nächste Morgen lud zu einem Sonnenaufgangsspaziergang an Land ein. Die Stimmung, die sich uns bot, war unvergesslich: Die gestressten Hafenmitarbeiter, Bootsbesitzer, die sich auf die Ausfahrt vorbereiteten, Gerüche von Gebäck und Kaffee. Als wir mit einem Cappuccino aus der Hafenkneipe und mit frischen Croissants an Deck unser Frühstück einnahmen, konnten wir in aller Ruhe in einen neuen Tag voller Abenteuer starten. Unser nächstes Ziel war Liznjan. Hier setzten wir den Anker und nutzen diese traumhafte Kulisse als Fotopoint. Auch hier teilte Michi sein Insiderwissen mit uns und segelte zu einer traumhaften Kulisse, um die perfekten Familienurlaubsbilder schießen zu können. Die nächsten Tage entschlossen wir uns in abgelegenen Buchten zu verbringen, da das Abenteuergefühl hier für uns am besten gegeben ist. Durch das kleine motorisierte Beiboot konnten wir problemlos von der Bucht aus die Strände erreichen und diese mit den Mädls erkunden. 


Unser Fazit: Abwechslungsreiche Mahlzeiten, herrliches Wetter, eine tolle Crew und wunderschöne Plätze machten diesen Luxusurlaub für uns unvergesslich. Die Playstation wurde nie benutzt, jedoch waren unsere privaten Tablets gerade abends sehr hilfreich. Hierfür steht ausreichend kostenloses WLAN an Bord zur Verfügung. Schwimmwesten waren alle an Bord und unsere Mädls trugen diese auch immer, wenn wir am Meer unterwegs waren. Das persönliche Highlight der Mädls waren auf der Vorderseite des Bootes die beiden Netze, welche als Trampolin genutzt wurden und das Steuern des Bootes gemeinsam mit Michi. Die Badezeit ist im April noch nicht gegeben, dennoch gab es durch die vielen Eindrücke und Erlebnisse niemals ein Gefühl der Langeweile. 


Wir haben alle vier eine unvergessliche Woche verbringen dürfen und sind einstimmig zu dem Entschluss gekommen, dass unser Familienurlaub auf der FAMILUX ONE dem exklusiven FAMILUX Standard entspricht und wir dieses Abenteuer wärmstens empfehlen können. 


 

Familie Muhr
Angebot Ocean Breeze 7 Nächte 30.07.2022 - 17.09.2022 Preis ab € 19.257,-
Angebot Sunny weeks 23 7 Nächte 08.07.2023 - 04.08.2023 Preis ab € 19.187,-
Angebot Vitamin Sea 23 7 Nächte 01.07.2023 - 08.07.2023 Preis ab € 17.780,-
Angebot Croatia’s miracles 7 Nächte 10.09.2022 - 08.10.2022 Preis ab € 15.827,-
Angebot Croatia’s miracles 23 7 Nächte 02.09.2023 - 15.09.2023 Preis ab € 16.065,-
Angebot Ocean Breeze 23 7 Nächte 29.07.2023 - 08.09.2023 Preis ab € 19.593,-
Angebot Early Fish 23 7 Nächte 27.05.2023 - 16.06.2023 Preis ab € 13.384,-

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen (z.B. für den Warenkorb) sind unbedingt notwendig, andere helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu arbeiten. Essenzielle Cookies ermöglichen uns den reibungslosen Ablauf der Website, Statistik-Cookies werten Informationen anonym aus und Marketing-Cookies werden u.a. von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen. Du kannst dies akzeptieren oder aber per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen. Die Einstellungen können jederzeit aufgerufen werden, Cookies sind auch nachträglich jederzeit abwählbar. Nähere Hinweise erhälst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies-Übersicht

  • Google Analytics
  • Google Tag Manager
Datenschutzerklärung | Impressum